Free counter and web stats
Rubrik Fahrrad

Radverkehrsförderung in Ditzingen

ADFC


Seit Jahresende 2013 vertrete ich den Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club Strohgäu hier in Ditzingen.
Als ADFC-Mitglied nehme ich die Aufgaben und Funktion der Träger öffentlicher Belange wahr. Außerdem könnt ihr / können Sie mich in Fragen zu radpolitischen Problemstellungen, Planungen und Lösungen gerne jederzeit fragen. Auch bei Verkehrsschauen und Terminen vor Ort werde ich künftig Präsenz zeigen.

Meine Schwerpunkte für die Jahre 2014 / 2015 möchte ich gerne wie folgt zusammenfassen:

  1. Persönlicher Ansprechpartner
  2. Verbesserung der Zustände der Straßen und Wege in Ditzingen und deren Ortsteile
  3. Begleitung der Planungen der Projekte
    • Stadtentwicklung Bahnhof Ditzingen & Gewerbegebiet Süd
    • Baugebiet Ob Korntaler Weg
  4. Politische Radtour mit OB und Fraktion in 2014
... und noch einiges mehr.

Ich denke hier sollte ich wohl nicht alle strategischen Punkte darstellen. Etwas Überraschung tut der Sache doch gut - oder

Meine Kontaktdaten (als QR-Code):

oder als Visitenkarte (im vcf-Format) zum downloaden.
Bild des Monats


Weil unsere Straßen völlig marode sind, sollen wir künftig noch mehr zahlen ! ??

Eine Aufstellung in der Zeitschrift Focus Ausgabe 18/2014 zufolge zeigt doch wieder, dass genug Gelder da sein müßten, um unsere Straßen und Wege in einem perfekten Zustand zu halten!
Nach diversen Informationen, würden pro Jahr ca. 7 Milliarden Euro zusätzlich und das ganze ca. 5 Jahre lang, genügen, um unsere Straßen und Wege wieder grundlegend und vor allem nachhaltig zu sanieren und instandzusetzen. Die Politik müßten aber nur die Einnahmen aus den Kfz-gebundenen Steuern zweckgebunden, also wieder für das Straßenwesen, einsetzen.
Wenn es im bisherigen Finanzierungs- und Bautempo weitergeht, dauert es noch mindestens 70 Jahre, bis allein die bereits genehmigten Projekte aus dem Bundesverkehrs- wegeplan 2003 endlich fertig sind. Und wir haben heute das Jahr 2014 und mehr und mehr Schäden.

Als nächstes frage ich mich nun, in welchen Kanälen und Löchern ca. 48 Milliarden Euro pro Jahr versickern - sicher nicht in den Schlaglöchern unserer Straßen.
(4 Bilder)

N E W S
Landespolitik 2014 - Radwegenetz für's ganze Land

In der Stuttgarter Zeitung vom 24.04.2014 fand ich einen sehr interessanten Artikel über die radpolitischen Pläne unserer Grün/Roten Landesregierung. Ich habe euch den Zeitungs-Artikel hier verlinkt - lest bitte selbst (und hoffentlich lesen auch unsere Ditzinger Verantwortlichen diesen Artikel).

Stand: 01.05.2014


Sanierungsgebiet "Bahnhof - Gewerbegebiet Süd" - Fortsetzung Teil 2

Am 2.12.2013 fand die 163. Sitzung des Technischen Ausschusses im Gemeinderat statt. Hier wurde von der Verwaltung dieses Projekt vorgestellt und die Stadträte/innen sollten die weiteren Detail-Planungen beschließen.
Aufgefallen ist mir, dass es für eine Sitzung des TA's doch viele Wortmeldungen zum Thema gab. Unter anderem forderte die Fraktion der Bündnis 90/ Die Grünen, dass die Planungen der Fußgängerbrücke, die die Nordseite mit der Südseite und dem Bahnsteig verbinden soll, nochmals detailierter durch ein Stuttgarter Ingenieur-Büro hinsichtlich einer gemeinsamen Führung von Rad- und Fußgänger-Verkehr (die sogenannte "Wendel") geprüft und bewertet werden soll. Die Verwaltung stimmte diesem Punkt in der Sitzung zu.

Am 13.12.2013 fand eine öffentliche Informationsveranstaltung im Rathaus Ditzingen statt. Hier stellte die Verwaltung ihre Planungen ebenfalls zu diesem Projekt vor. Die Bürgerschaft konnte hier ihre Bedenken, Fragen und Anmerkungen öffentlich äußern - so wie ich es auch tat.
Meinen Vorschlag an die Verwaltung war die Modifizierung der bereits erwähnten Füßgängerbrücke über die Gleise, in der Form, als dass ein gemeinsamer Rad- & Fußgängerweg als nachhaltig sichere Lösung betrachtet werden soll.
Für die Finanzierung der dadurch entstehenden Mehrkosten, habe ich der Verwaltung einen Vorschlag gemacht. Das Land Baden-Württemberg fördert sogenannte Radverkehrsanlagen (wie z.B. gemeinsame Rad- & Fußgängerwege) mit öffentlichen Geldern nach der RL-Radinfrastruktur. Diese wurde Mitte 2012 verabschiedet. Nebenbei können über diese Fördermöglichkeit auch Radabstellplätze finanziert werden.
Hier mein Redemanuskript und der Vorschlag eines gemeinsamen Fuß-/Radweges als sogenannte "Wendel", den ich bei dieser Veranstaltung offiziell an die Verwaltung übergab.
Die Verwaltung sicherte zu, dass dieser Vorschlag einer weiteren detaillierten Prüfung durch ein Stuttgarter Ingenieur-Büro zugeführt wird. Und dass die Verwaltung wieder über die Ergebnisse die Gremien der Stadt informiert.

Auch ich werde euch / Sie hierzu weiter informieren.

Stand: 03.01.2014


Sanierungsgebiet "Bahnhof - Gewerbegebiet Süd"

Die Stadt Ditzingen plant, bedingt auch durch die Erweiterung des Gewerbegebiets südlich der Bahnlinie (Erweiterung Fa. Trumpf und Neuansiedlung Fa. Thales), unter anderem auch eine Sanierung des des Areals am Bahnhof Ditzingen. Es sollen auf diesem Gebiet neue Wohnungen, Geschäfte, Parkplätze und ein zweigeteilter zentraler Busbahnhof entstehen. Alles in allem ein Jahrhundert-Projekt im Umfang von geschätzten ca. 15 Mio Euro. Die Umgestaltung und Anbindungen des Gewerbegebietes Süd sind hierbei noch nicht berücksichtigt.

Was hat nun eine solche Sanierung und Neugestaltung mit Radfahren zu tun ?
In Ditzingen haben wir nun einmal die Bahnlinie, die sich wie eine Trennlinie durch die Kernstadt zieht. Um nun als Radfahrer von der einen Seite auf die andere Seite zu gelangen, gibt es leider nicht viele Möglichkeiten. Es gibt die Unterführungen der Weilimdorfer Str./Siemensstr. & der Gerlinger Str. sowie die Bahnhofsunterführung; ferner haben wir noch eine Überführung mit der Calwer Str.. Und nun das Problem: die 3 genannten Straßen stellen für den Radverkehr auf Grund der Enge in den Unterführungen und der fehlender Radverkehrsanlagen meines Erachtens Gefahrenstellen für die Radfahrer/innen dar.
Toll, nun hat die Stadt Ditzingen dieses Projekt und verspricht eine moderne Struktur, optimierte Verkehrsinfrastrukturen und vieles mehr - nur leider tut sich für die Radfahrer wieder einmal nichts !!

Bevor nun die Endplanungen abgeschlossen sind und Änderungen nicht mehr/kaum mehr machbar sind, habe ich mich entschlossen, aktiv zu werden.
Ein paar Details könnt ihr schon einmal aus dem Artikel in der Stuttgarter Zeitung mit dem Titel Kommen die Radfahrer unter die Räder? entnehmen. Rechtzeitig zur anstehenden Gemeinderatsitzung am 19.11. , bei der dieser radpolitische miserable Planungs-Zustand verabschiedet werden soll, erschien dieser Bericht. Ich bin einmal gespannt, was sich jetzt tun wird ?

Stand: 19.11.2013


Rad - Forum aufgelöst
Dieser Beitrag findet ihr jetzt im Archiv !

Stand: 14.11.2013

Verkehrspolitische Radtour abgesagt !!
Dieser Beitrag findet ihr jetzt im Archiv !

Stand: 21.10.2013

Bericht der Bestandsaufnahme 2013 an OB Hr. Makurath übergeben
Dieser Beitrag findet ihr jetzt im Archiv !

Stand: 10.04.2013

Bericht der Bestandsaufnahme 2013
Dieser Beitrag findet ihr jetzt im Archiv !

Stand: 10.04.2013

Ditzinger Anzeiger Nr. 7 2013
Dieser Beitrag findet ihr jetzt im Archiv !

Stand: 19.02.2013

Straßenzustand Kommunaler Straßen / Ein Überblick
Dieser Beitrag findet ihr jetzt im Archiv !

Stand: 19.02.2013

Ditzinger Anzeiger Nr. 1/2 2013
Dieser Beitrag findet ihr jetzt im Archiv !

Stand: 16.01.2013

Beispiele
Schaden-Meldungen online

Nachdem die Stadt Ditzingen auf ihrer neugestalteten Homepage weiter die Möglichkeit bietet, Schäden online zu melden, habe ich hiervon auch Gebrauch gemacht.
Wichtig ist hierbei m.E., dass diese Mitteilung an die Stadt dokumentiert (z.B. in Form eines Screendumps oder ähnliches) wird, da hiermit der Nachweis gegenüber der Stadt geführt werden kann, dass der Schaden bekannt gemacht wurde. Dies könnte im Falle eines Anspruchs auf Haftung sehr hilfreich sein.

Meldungen vom 18.2.2013:

(4 Meldungen)
Reparaturen fanden bis heute nicht statt !
Meldungen vom 25.06.2013:

(2 Meldungen)
Die gemeldeten Mängel im Bereich Ditzenbrunner Str. 16-18 wurden unmittelbar nach der Meldung provisorisch behoben.

Die Mängel im Bereich Ditzenbrunner Str. 34 wurden nach wiederholter Meldung dann Mitte Juli 2013 behoben. Danke schön an die Mitarbeiter im Bauhof !!


Aufnahmen vom Nov. 2012

Hier nun einige Beispiele aus der Kernstadt Ditzingen, die ich am 6. November 2012
aufgenommen habe und Euch/Ihnen auch als einzelne Bilder und als pdf-Datei gerne
zum Download zur Verfügung stelle.
Einfach auf das Bild oder die Beschreibung klicken - es öffnet sich ein neues Browser-Fenster
oder mit der Maus über das Bild oder den Link der Beschreibung ziehen und
die rechte Taste klicken - Ziel speichern unter ... anklicken und die Datei auf dem eigenen Rechner abspeichern.

Wo ist dieser Schaden?

Bilder-Galerie

Download der pdf-Beschreibung

Ditzenbrunner Straße Höhe Haus Nr. 99
(3 Bilder)
Ditzenbrunner Straße

An der Lache Höhe Haus Nr. 2


(5 Bilder)

An der Lache (Fall 1)
An der Lache (Fall 2)

Weilimdorfer Straße (B295) im Bereich Eisenbahnunterführung zur Kreuzung Siemens Straße/Herdweg/Weilimdorfer Straße


(4 Bilder)

Weilimdorfer Straße/Siemens Straße (Fall 1)
Weilimdorfer Straße/Siemens Straße (Fall 2)
Weilimdorfer Straße/Württembergstraße

Korntaler Straße



(8 Bilder)

Korntaler Straße Höhe Haus Nr. 38
Korntaler Straße Höhe Haus Nr. 15
Korntaler Straße Höhe Haus Nr. 5

Kirchgartenstraße Ecke Gerlinger Straße


(3 Bilder)

Kirchgartenstraße Ecke Gerlinger Straße

Kirchgartenstraße in Richtung Gerlingen
nach Eisenbahnbrücke


(2 Bilder)

Kirchgartenstraße (Fall 1)
Kirchgartenstraße (Fall 2)